Gelbmann Stephan

LOGE-NEUPERLACH.ORG

Kulturquadrat - LOGE Nº 1 - LOGE Nº 2 - GEWOFAG - Kulturhaus

Foto- und Bilderdienst Gelbmann Stephan - Neuperlach - München

Auf Facebook: Neuperlach.org/DasWahreOriginal - Im Internet: Loge-Neuperlach.org

#Weihnachtsbäume und jede Menge #Bauschutt auf dem #Neuperlach #Hanns-Seidel-Platz


Abriss des Kulturhauses.

24.11.2018 - Unser Kulturhaus ist abgerissen und Geschichte.


Auch am Samstag steht noch eine Teilwand und die die Aufräumarbeiten an unserem Kulturhaus gehen weiter. Immer mehr Erde musste in den kleinen Keller des ehemaligen Kulturhauses gefüllt werden, damit der Bagger sich ebenerdig bewegen kann. Der Verkauf der Weihnachtsbäume hat auch begonnen. Zahlreiche Bäume lagern schon in einem eingezäunten Areal. Erfreulich ist, dass das neue umgesetzte Spatzenhaus sehr gut von den Sperlingen angenommen wurde. Bei meinem Besuch des Spatzenhauses war gerade, wie zu hören war, Eigentümerversammlung, bei der die neuen Plätze für die zugewanderten Bewohner vergeben wurden. Bis zuletzt hatten noch Sperlinge in ihrem alten Dachgiebel des Kulturhauses gelebt, die jetzt vermutlich zur Verwandtschaft in das eiserne Kunstwerk umgezogen sind. Die Versetzung des eisernen Spatzennestes ist auch auf meinem Video vom 18.09.2018 zu sehen.

Das war es. Unser Neuperlacher Kulturhaus auf dem Hanns-Seidel-Platz ist abgerissen worden. Heute Mittag stand nur noch eine Teilwand. Am Freitag den 09.11.2018 wurde mit der Einzäunung des Kulturhauses begonnen. Am Montag begann die Entkernung und Vorbereitungen für den Abriss. Da ich täglich vor Ort war und auf meiner Facebookseite neuperlach.org/DasWahreOriginal und im Internet unter https://loge-neuperlach.org über den aktuelle Stand der Baustelle berichtete, sind auch kleine Freund- und Bekanntschaften mit den Bauarbeiter entstanden. Besonders freundlich ist und war der Baggerfahrer, der ab jetzt auf einer anderen Baustelle eingesetzt wird. Die Aufräumarbeiten, das heißt, die Trennung von Rohstoffen, übernimmt jetzt ein Kollege von ihm. Auch der Polier war immer sehr freundlich. Dass ich einen Termin mit Jan Deichmann, alias CAZ132, nicht wie geplant einhalten konnte, lag daran, dass der Bautrupp angehalten wurde, „Gas zu geben“. Was viele nicht wussten und ahnten, diese Holzbarake war wegen dem Verbau von unterschiedlichen Holzplatten untereinander stabiler als vorhersehbar und hat dadurch den Abriss etwas verzögert. Daher meinte der Polier: „eine ekelige Bretterbude“ sei das.

Daher wurde ein zweiter Bagger von der Baustelle zur Loge No.3 zum Kulturhaus umgesetzt. Der Polier meinte, jetzt geht es schneller. Am Freitagvormittag, gegen 10 Uhr, sei die Wand mit dem Graffiti von CAZ132 an der Reihe. Super dachte ich, dann habe ich ja noch etwas Zeit. Gegen 13 Uhr meldete sich Jan Deichmann, alias CAZ132 bei mir, dass in 20 Minuten der Bagger am Graffiti wäre. Leider ging dann doch alles etwas schneller.

Nicht nur aktuelle Fotos vom Abriss sind auf meiner Internetseite https://loge-neuperlach.org zu sehen, sondern die vollständige Dokumentation des Hanns-Seidel-Platzes in den letzten Jahren. Ein Eldorado für Geschichts- und Kulturbewusste Neuperlacher. Auf Facebook "neuperlach.org" und im Netz unter „Spatzenhaus“ berichtet ich über die Umsetzung dieses Kunstwerkes am 19.09.2018.
Presse: KULTURQUADRAT, tz, SZ.